Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie gehört zu den wichtigsten Geschäftsabschlüssen im Leben. Die Auswahl von Objekten oder Interessenten sowie die Entscheidung über den Preis sollten daher nicht ohne fachmännischen Rat getroffen werden. Worauf bei der Suche nach der qualifizierten Unterstützung geachtet werden soll und welche Dienstleistungen angeboten werden, erfahren Sie hier.

Zusammenfassung

  • Vor der Suche nach dem Makler sollten Ansprüche und Notwendigkeiten klar sein
  • Es wird empfohlen, sich im Vorfeld im Internet über professionelle Anbieter zu informieren
  • Ein wichtiger Aspekt ist zudem die Ausbildung und Spezialisierung sowie die Referenzen der Immobilienmakler
  • Beim Maklervertrag sollten jegliche Formalitäten gut geklärt werden

Notwendigkeit eines Immobilienmaklers

In der Regel gibt es drei Gründe, aus denen man sich auf die Suche nach einem Immobilienmakler begibt. Der eine ist dies der Wunsch oder die Notwendigkeit, sich räumlich zu verändern und sich nach einem neuen Zuhause umzuschauen. Der zweite Grund ist meist das Vorhaben, eine Liegenschaft oder einen Teil daraus zu verkaufen. Darüber hinaus kommt ein Makler häufig dann zum Einsatz, wenn eine Immobilie vermietet werden soll. Ein Makler stellt für all jene, welche diese Aufgaben nicht alleine bewältigen können oder wollen eine perfekte Lösung dar.

Vor der Suche

Bevor man sich auf die Suche nach dem passenden Makler macht, sollte man sich ganz klar Gedanken darüber machen, welche Erwartungen man an das neuen Hause hat.

  • Wie teuer darf das Objekt sein?
  • Wie hoch soll der Kredit sein, den ich aufnehmen möchte?
  • Welche Lage bevorzuge ich? Möchte ich zur Miete oder zum Kauf wohnen?

Wege zum passenden Makler

Durch das Internet kann die Suche nach dem passenden Makler vereinfacht werden. Hier gibt es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten der Suche. Entweder wird mit einer der großen Suchmaschinen nach dem passenden Unterstützer in der Region gesucht, nachdem man durch ein Telefonat oder einer E-Mail mit dem Makler in Kontakt treten kann. Eine andere Variante ist eine Offerte im Internet. Effizienter und zuverlässiger Anbieter ist dabei das Internetportal Offerten24, welches kostenlos je drei professionelle Makler vorschlägt.

Ausbildung und Spezialisierung

Ein Immobilienmakler muss in jedem Fall eine gewisse Marktkenntnis mitbringen. Verkäufer können sich über Referenzen informieren oder herausfinden, welche anderen Immobilien ein Makler gerade verkauft. Auch können sie ihn darauf ansprechen, welche Liegenschaften er in den letzten Jahren verkauft hat. Idealerweise handelt es sich dabei um ähnliche Objekte, wie das, welches verkauft werden soll.

Ausserdem sollten Verkäufer auf die Ausbildung des Maklers achten. Der Begriff „Immobilienmakler“ ist rechtlich nicht geschützt und eine spezielle Ausbildung ist nicht vorgeschrieben. Allerdings gehören viele Makler einem Berufsverband wie dem Schweizerischen Verband der Immobilienwirtschaft SVIT an. Mitgliederverzeichnisse gibt es teilweise auf den jeweiligen Webseiten.

Zudem spiegelt sich die Professionalität eines Maklers in den von ihm angebotenen Exposés sowie in der Präsentation der Immobilie im Internet.

Beratung und Honorar

Wer sich zunächst selbst einen persönlichen Eindruck von der Beratungsqualität eines Maklers machen will, sollte gleich anfangs das direkte Gespräch suchen. Ein professioneller Makler macht mit dem Verkäufer einen Termin vor Ort aus, bei dem er sich ein Bild vom Objekt machen kann. Im Gespräch sollten folgende Fragen geklärt werden:

  • Wie ist die Marktlage vor Ort?
  • Welche Formalitäten gilt es zu erledigen?
  • Welche Punkte sprechen für, welche eventuell gegen den Verkauf der Immobilie?

Erst dann folgt eine Offerte des Maklers, die den Verkaufspreis und die weitere Strategie beinhaltet. In der Regel lohnt es sich für Verkäufer nicht, einfach denjenigen Makler zu wählen, der den höchsten Verkaufspreis verspricht. Unrealistische Preisvorstellungen führen nur dazu, dass der Verkäufer länger auf der Immobilie sitzen bliebt.

Maklervertrag

Ist die Entscheidung für einen Makler gefallen, sollten alle Vereinbarungen in einem Maklervertrag schriftlich festgehalten werden. Viele Makler benutzen hierfür einen Standardvertrag des SVIT. Wichtig ist, dass darin die Höhe und die Bedingungen der Maklerprovision geregelt ist, zudem der genaue Umfang der Dienstleistungen.

Hier kostenlos Offerten von Immobilienmaklern einholen

Jetzt Makler finden

Immobilienverkauf: Den richtigen Verkaufs-Spezialisten finden

1. Verkaufsobjekt beschreiben
2. Passende Immobilienspezialisten finden
3. Preise und Leistungen vergleichen
Jetzt Makler finden