Das Schwedenhaus im Überblick

  • leuchtende Holzfassade und weisse Sprossenfenster und -türen vermitteln schwedische Gemütlichkeit
  • üblicherweise erscheint das Schwedenhaus in einem tiefen Rot, aber auch Blau, Gelb und Grün sind heute beliebt
  • meist zweigeschossig mit Veranda
  • die geringe Bauzeit durch die spezielle Konstruktionsweise macht das Haus schnell bezugsfertig
  • ein Schwedenhaus ist umweltfreundlich und durch gute Dämmung energieeffizient
  • festgelegte Fassade verhindert individuelle Gestaltung
  • muss nicht zwangsläufig unterkellert werden, was Kosten sparen kann
Jetzt kostenlos und unverbindlich Offerten für Schwedenhaus einholen

Das Schwedenhaus – leuchtende Farben und wohlige Gemütlichkeit

SchwedenhausWer wird nicht beim Anblick eines Schwedenhauses automatisch an seine Kindheit erinnert? Pippi Langstrumpf, die Kinder von Bullerbü und all die anderen Heldengestalten aus den Büchern Astrid Lindgrens wohnten in diesen heimeligen Holzhäusern. Schwedenhäuser strahlen etwas einzigartig Heimeliges aus, eine Gemütlichkeit, die einem sofort das Gefühl von Heimat gibt.

Das augenscheinlichste Merkmal eines Schwedenhauses ist seine bunte Farbe und die weissen Sprossenfenster. Die Holzfassade wird üblicherweise in einem tiefen Rotton gestrichen, aber heute sieht man auch immer öfter Blau-, Grün- oder Gelbtöne. Türen und Fenster sind mit Sprossen versehen und erstrahlen in blendendem Weiss. Ganz typisch für die zweigeschossigen Häuser ist die Veranda, welche mit einem Holzgeländer umgeben ist. Auffällig ist auch das Dach, bei dem es sich entweder um ein geneigtes Satteldach oder um ein Giebeldach handelt. Bei aller Funktionalität strahlen Schwedenhäuser durch die bunten Aussenwände Frische und Fröhlichkeit aus.Jetzt kostenlos Preislisten von Schwedenhäuser erhalten

Vorteile des Schwedenhauses

Schwedenhäuser strahlen durch die bunten Fassaden etwas Besonderes aus. Bei guter Pflege und einem regelmässigen Anstrich mit frischer Farbe kann sich die fröhliche Optik bis zu einigen hundert Jahren lang halten. Sie verfügen über einen variablen Grundriss und eine sehr geringe Bauzeit durch eine spezielle Konstruktionsweise. Eine gute Dämmung machen die wohnlichen Schwedenhäuser äusserst energieeffizient und damit umweltfreundlich. Darüber hinaus sorgt das Holz für eine gute Durchlüftung und sorgt so für einen allergikerfreundlichen Wohnraum.Jetzt kostenlos Offerten von Schwedenhäuser erhalten

Nachteile von Schwedenhäuser

Wer sich für ein Schwedenhaus entscheidet, benötigt unter Umständen eine Genehmigung, denn der Bau von Schwedenhäuser ist nicht in jeder Gemeinde erlaubt. Durch die festgelegte Fassade verzichtet der Eigentümer auf individuelle Gestaltungsmöglichkeiten der Aussenwände. Auch sollte beachtet werden, dass Holz als verwendetes Material witterungsanfällig ist und daher regelmässige Pflege benötigt. Beim Bau muss daher sorgfältig geplant werden: wie stark sind die Witterungsverhältnisse und von welcher Seite kommt der Niederschlag? Schliesslich sollen Feuchtigkeitsschäden vermieden werden.Jetzt unverbindlich Schwedenhaus-Offerten einholen

Schwedenhaus Preis

Beim Anblick eines schicken Schwedenhauses fragt man sich unweigerlich, ob der Traum vom Eigenheim überhaupt bezahlbar ist. Sicher, ein Hausbau ist nicht billig, aber gerade beim Schwedenhaus lassen sich effektiv Kosten einsparen. Der teuerste Posten beim Hausbau ist mitunter der Keller – ein Schwedenhaus benötigt jedoch nicht zwingend einen Keller, was die Kosten bereits erheblich senkt. Auch die kurze Bauzeit ist von Vorteil: entscheiden Sie sich für einen Fertigbausatz, ist ihr Haus bereits nach wenigen Wochen errichtet und bezugsfertig. Das spart Kosten für das Bauteam und eventuell doppelte Mietzahlungen. Ein Schwedenhaus ist ab etwa 190000 Schweizer Franken erhältlich.

Offerte anfordern

Kataloge und Preislisten für Fertighäuser - kostenlos & unverbindlich

1. Fertighaus beschreiben
2. Unterlagen und Offerten erhalten
3. Vergleichen und sparen
Offerte anfordern

Jetzt kostenlos Offerten für Fertighäuser einholen